Geschichte

Entsorgung aus einer Hand

1957 Entsorgung aus einer Hand, so lautet das Motto der Hämmerle Recycling GmbH aus Konstanz. In diesem Jahr wird das Unternehmen von Wilhelm Hämmerle gegründet. Damals beschäftigte man sich hauptsächlich mit dem Sammeln von Gewerbeabfall und Schrott. Mit dem Eintritt des heutigen Seniorchefs Adolf Hämmerle mit damals 25 Jahren ins väterliche Geschäft wurden weitere Entsorgungswege beschritten. Schon damals wurden Schrotte, Metalle, Kunststoffe, Altpapier und vieles mehr eingesammelt und einer Verwertung zugeführt.

1977 Barbara Hämmerle-Hagel die Tochter und heutige Geschäftführerin steigt in die Firma ein, und es werden sämtliche Geschäftbereiche erweitert und ausgebaut.

1981 Nach dem Erwerb des Kfz Meister-Handwerks steigt auch Ihr Ehemann Helmut Hagel als Prokurist und Betriebsleiter ins Unternehmen ein.

1987 Um die stetig gestiegenen Mengen bewältigen zu können wird ein zusätzliches Grundstück erworben, und der Handel mit Schrott und Metallen vom Stammbetrieb ausgelagert.

1993 Mit einigen anderen Mittelständlern aus Süddeutschland wird 1993 die LOGEX SYSTEM GmbH & Co. KG gegründet, um flächendeckende Entsorgungslösungen anbieten zu können. Bis zum heutigen Tag zählt diese Kooperation mehr als 40 Gesellschafter.

2001 Die Firmen Alfred Hämmerle GmbH und Justin GmbH & Co.KG werden mit übernommen, und die nunmehr 4 Niederlassungen auf einem Grundstück zusammengelegt. Auf insgesamt 27.000 qm werden bis heute Abfälle gelagert und vor dem verladen behandelt. In diesem Jahr tritt auch der heutige Juniorchef Christian Hämmerle ins Unternehmen ein, und sichert den Fortbestand der Firma Hämmerle Recycling GmbH in der nunmehr vierten Generation.

Heute nimmt die Firma Hämmerle Recycling GmbH Abfälle von privaten, gewerblichen als auch industriellen Kunden an. Kommunalaufträge im Bereich der DSD liegen genauso im Aufgabenbereich.

Abbrucharbeiten werden neben Industriedemontagen und Entkernungen ebenfall ausgeführt.

Für die Behandlung der Abfälle steht natürlich ein moderner Maschinen- und Fahrzeugpark zur Verfügung. Dieser beinhaltet mehre Pressen für Papier und Kunststoffe, Anlagen für die Sortierung von Papier und Kunststoffen, Großaktenvernichter, eine Schrottschere für die Zerkleinerung von Schrott, Scheren für die Trennung von Leicht-, Edel-, und Buntmetallen, und sogar eine Anlage zur Granulierung von Kabeln um an das Kupfer zu gelangen ist in Betrieb.

Modernste Umschlagsmaschinen wie Bagger und Stapler bewegen die enormen Mengen innerhalb des Betriebs und verladen diese dann weiter.
Um das Einsammeln und Befördern kümmert sich unser Containerdienst mit über 10 LKWs und ca.1000 Behältern. Jegliche Transporte können somit schnell und sauber durchgeführt werden.

Durch den stetigen Ausbau entwickelte sich die Firma zu einem der führenden Recycling-Unternehmen der Region. Somit schließt sich der Kreis, und die Entsorgung aus einer Hand ist gewährleistet!